Kategorien
Glücklich vermittelt News

Ewan *vermittelt*

Ewan wurde zusammen mit seiner Partnerin freilaufend in einem Ort im mittleren Nordfriesland aufgegriffen. Die Besitzer hatten das Interesse verloren und die Tiere ihrem Schicksal überlassen. Aufmerksame Nachbarn konnten die Tiere mit Hilfe von Futter anlocken, einfangen und an uns übergeben. Ewan wurde kastriert und darf nach Ablauf seiner Kastrationsquarantäne in eine große Gruppe ziehen. Update 20.1.2021: Ewan ist in eine Auffangstation umgesiedelt, in der er jetzt in einer großen Gruppe lebt.

Kategorien
Glücklich vermittelt News

Mariam *vermittelt*

Mariam wurde Ende November freilaufend aufgegriffen. Trotz umfangreicher Bemühungen des Finders konnte der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden. Jetzt sitzt die zutrauliche – vermutlich noch junge – Häsin bei der Kaninchenhilfe Nordfriesland und wartet darauf, noch vollständig in ihre großen Ohren hinzuwachsen. Update 20.1.2021: Mariam ist in eine Auffangstation umgesiedelt, in der sie jetzt in einer großen Gruppe lebt.

Kategorien
News

Kajin *vermittelt*

Kajin wurde uns vom Ordnungsamt übergeben. Eine Mitarbeiterin des Amtes fand den kleinen völlig abgemagerten Rammler in ihrer Nachbarschaft frei herumhoppelnd. Er muss schon länger ohne regelmäßige Nahrungsaufnahme ausgekommen sein. Sein extremes Untergewicht ist besorgniserregend. Wir hoffen, dass der kleine Kerl schnell wieder zu Kräften kommt, damit er in einer unserer Gruppen ein glückliches Kaninchenleben erfahren darf. Update Februar 2021: Kajin durfte in eine befreundete Auffangstation ziehen.

Kategorien
News

Gwendolyn *verstorben*

Gwendolyn wurde zusammen mit ihrem Partner in einem Ort im südlichen Nordfriesland aufgegriffen. Ihr Alter ist nicht bekannt. Die beiden Kaninchen waren schon einige Tage bei Wind und Wetter unterwegs. Jetzt erholen sie sich von den Strapazen in einem unserer Außengehege. Gwendolyn hat sich – nach anfänglicher Zurückhaltung – zu einer ganz neugierigen Häsin entwickelt. Update Dezember 2020: Durch einen furchtbaren Unfall beim Toben ist die junge Häsin gestürzt und hat sich auf einem Holzhaus das Genick gebrochen.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Nepomuk

Nepomuk ist ein dreifarbiger Rammler, dessen Alter auf ca. 2 Jahre geschätzt wird. Er wurde zusammen mit seiner Partnerin in einem Ort im südlichen Nordfriesland aufgegriffen, wo er bereits seit einigen Tagen frei herumlief. Nepomuk ist sehr ängstlich und traut sich noch nicht viel zu und sitzt meistens versteckt in einer Ecke. Wir hoffen, dass er noch Vertrauen findet.

Kategorien
News

Anton *verstorben*

Anton ist ein 2008 geborener Rammler, der nach dem Tod seines Partners ein  Jahr allein leben musste, bevor er zur Kaninchenhilfe Nordfriesland kam. Leider brachte er neben einem massiven Hefebefall und Wurmeiern auch Spondylose mit. Er bekommt jetzt Magnetfeldtherapie wie alle unsere Spondylose-/Arthrosepatienten. Nach Ablauf seiner Quarantänefrist darf er in unsere Rentner-Handicap-Gruppe in eines unserer Kaninchenzimmer. Update Februar 2021: Etwas überraschend ist unser Opa Antönchen über die Regenbogenbrücke gehoppelt. Trotz seines Alters und seiner Handicaps war er eigentlich munter. Trotzdem hat er sich entschieden, das er jetzt ein Leben auf der Regenbogenwiese führen möchte.

Kategorien
News

Murad *verstorben*

Murad ist ein 2009 geborener wuscheliger kleiner Rammler, der zur Kaninchenhilfe Nordfriesland kam, da die Besitzer mit der Kaninchenhaltung aufhören wollten. Leider brachte er neben einem Hefebefall auch Arthrose und einen Blasenstein mit. Trotz dieser Baustellen hat er sich inzwischen zu einem dem Alter entsprechenden munteren Kerl entwickelt, der jetzt mit anderen gehandicapten älteren Herrschaften eines unserer Kaninchenzimmer unsicher macht. Update Februar 2021: Nur drei Tage nach seinem Freund Anton ist auch Murad über die Regenbogenbrücke gehoppelt.

Kategorien
News

Servan *verstorben*

Servan (geb. 2014) wurde abgegeben, da die Besitzer nach dem Tod des Partnertieres mit der Kaninchenhaltung aufhören wollten. Leider war Servan in keinem guten Zustand. Er litt seit einem Jahr an einer falsch behandelte Gesichtslähmung. Diese Lähmung stellte sich als unbehandelte Otitis heraus. Nach jetzt umgehend erfolgter Behandlung darf er seinen Lebensabend in einer Rentner-Handicap-Gruppe verbringen. Update Oktober 2020: Leider gab es einen massiven Rückfall, so dass wir Servan in Würde über die Regenbogenbrücke haben gehen lassen.

Kategorien
News

Théoden *verstorben*

Théoden (ehemals Hansi) wurde 2008 geboren. Vor kurzem verlor er seinen Bruder. Die Besitzer entschlossen sich zu einer Abgabe auf unseren Gnadenhof. Théoden war in keinem guten Zustand. Vor zwei Jahren durch EC erblindet, was leider nicht behandelt wurde. Außerdem hat er stark erhöhte Calciumwerte, massiven Hefenbefall und sein Allgemeinzustand lässt sehr zu wünschen übrig. Wir hoffen, dass er jetzt durch vernünftige medizinische Betreuung und Behandlung sowie artgerechtes Futter und liebevoller Pflege noch eine schöne Zeit verbringen darf. Update August 2020: Unser Opa hat sich tatsächlich etwas erholt. Allerdings schläft er viel und durch seine Handicaps findet er sich im Garten nicht wirklich zurecht und bleibt als einziger im Gehege. Aber wir akzeptieren selbstverständlich seine Entscheidung; er wartet treu, bis seine Kumpels und Kumpeline nach dem Gartenausflug zurück ins Gehege kehren. Update September 2020: Da sich Théodens Gesundheitszustand rapide verschlechtert hat, haben wir ihn in Würde über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Lady MacBeth

Lady MacBeth ist ein typisches Kinderzimmeropfer. Von Leuten ohne Verstand an Nachbars Kinder verschenkt; die die junge Häsin dann abwechselnd zum Spielen herumgeschleppt haben. Gott sei Dank konnten wir Lady MacBeth dort herausholen und sie hat sich auch schon von dem Schock erholt und aus der anfangs ängstlichen Häsin ist eine neugierige junge Dame geworden.