Kategorien
Gnadenhoftiere News

Dr. No

Dr. No wurde völlig verfilzt in einem Ort im nördlichen Nordfriesland gefunden. Nachdem ihm die Filzplatten weggeschoren wurden, er kastriert und geimpft werden konnte, durfte er zu unserem Opa Angus und Zicke Louisa ziehen und freut sich jetzt auf ein neues sorgenfreies Leben und liebe Paten.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Starsky

Starsky wurde mit seinem Kumpel Hutch in einem völlig verwahrlosten Zustand in einem Ort im nördlichen Nordfriesland ausgesetzt. Während sein Kumpel wesentlich länger für seine Rekonvaleszenz brauchte, hat sich Starsky trotz massiven Parasitenbefall, Ohrräude und Untergewicht relativ schnell erholt. Er war im Gegensatz zu seinem Kumpel bereits kastriert. Sobald sein Kumpel Hutch kastriert werden kann, dürfen beide in eine unserer Gruppen ziehen.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Hutch

Hutch wurde mit seinem Kumpel Starsky in einem völlig verwahrlosten Zustand in einem Ort im nördlichen Nordfriesland ausgesetzt. Während sein Kumpel sich trotz massiven Parasitenbefall, Ohrräude und Untergewicht relativ schnell erholt hat, hatte Hutch wesentlich länger zu kämpfen, bei ihm kamen auch neurologische Ausfälle hinzu. Inzwischen hat aber auch er sich etwas erholt. Noch ein bisschen Gewichtszunahme und er kann kastriert und dann mit Starsky in eine unserer Gruppen ziehen.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Tanja

Tanja, geb. 2/2017, kam mit ihrer Freundin Pia über das Tierheim Dithmarschen zu uns. Im Austausch für vier Zwergkaninchen. Riesen lassen sich eher schwer vermitteln und deshalb dürfen diese beiden Damen auf unserem Gnadenhof nach Herzenslust toben und buddeln; denn Buddeln ist ihre große Leidenschaft. Update Januar 2020: Tanja, inzwischen stolze 5 kg, liebt erhöhte Plätze und fühlt sich sichtlich wohl in ihrer Gruppe. Update 6.6.2022:  Vor einigen Wochen wurde bei Tanja ein Knochentumor festgestellt. Sie bekam durch Unterstützung mit Medikamenten noch eine schöne Zeit. Aber der Krebs hat heute gesiegt. Nun rennt sie ohne Schmerzen auf der Regenbogenwiese.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Lord Agravaine

Lord Agravaine ist ein 11 Jahre alter Rammler, dessen Besitzer nach dem Tod der Partnertiere mit der Kaninchenhaltung aufhören wollten. Der leicht moppelige Rammler hat neurologische Ausfälle, er hoppelt – vor allem mit den Vorderpfoten – nicht so wie ein Kaninchen das tun sollte. Ein Blutbild hat leider keine möglichen Ursachen ergeben. Der EC-Titer ist nicht erhöht. Seine Partnertiere sollten an EC erkrankt sein. Beim Lord spricht aber nichts dafür. Er darf jetzt seine restliche Zeit mit unserem jungen blinden Dädalus verbringen. Update 29. Mai 2022: Nachdem Dädalus leider verstarb, kam der Lord in unsere Kranken-Senioren-Hospizgruppe, in der er noch einige glückliche Monate verleben durfte. Heute leider ist er über die Regenbogenbrücke gehoppelt.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Angus

Angus, geb. 2011, kam als Abgabetier in einem desolaten Pflege- und Gesundheitszustand zur Kaninchenhilfe Nordfriesland. Er verlor letztes Jahr seine Partnerin. Angus hatte bei Ankunft eine bereits über einem Jahr andauernde unbehandelte eiterne Umfangsvermehrung, ebenso Milben, Schnupfen und verklebtes ungepflegtes Fell. Er wurde einen Tag nach Aufnahme operiert und die Umfangsvermehrung, die sich als vereiterter Lymphknoten entpuppte, entfernt und Angus wurde mit Schmerzmittel sowie Antibiose versorgt. Aufgrund seines Alters und seines Gesundheitszustandes kommt eine Gruppenhaltung nicht mehr in Frage, sondern eine ebenfalls gehandicapte Häsin wird als Partnerin an seiner Seite leben.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Ceyda

Ceyda ist eine 2011 geborene Häsin, dessen Besitzerin mit der Kaninchenhaltung aufhören wollte. Ceyda ist eine ruhige Häsin, die sich problemlos in ihre Gruppe integriert hat. Nach einer notwendigen Kastration kann sie jetzt in Ruhe ihren Lebensabend bei uns beschließen. Update Januar 2020: Ceyda hat ihre Leidenschaft für das Buddeln entdeckt. Außerdem flitzt sie liebend gerne durch den Kaninchengarten. Update April 2022: Nach einer Augenentfernung, die sie eigentlich gut überstanden hatte (Abszess hinter dem Auge) ist sie doch einige Wochen später über die Regenbogenbrücke gehoppelt, da der Abszess leider zurück kam.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Rosha

Rosha ist ein Abgabetier. Die 2014 geborene Häsin verlor ihren Partner und trauerte vor sich hin. Da die Besitzerin die Kaninchenhaltung aufgeben wollte, kam Rosha zur Kaninchenhilfe Nordfriesland. Nach einer Behandlung gegen die mitgebrachten Parasiten durfte Rosha nun in eine unserer Außenhaltungsgruppen ziehen. Hier zeigt sie sich noch etwas zurückhaltend; wir sind aber sicher, dass sie bald Zugang zu den anderen Kaninchen finden wird.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Baron Münchhausen

Baron Münchhausen ist ein 2015 geborener lebhafter Rammler, der mit seiner Freundin Jamila zur Kaninchenhilfe Nordfriesland kam, da seine Besitzerin mit der Kaninchenhaltung aufhören wollte. Jamila ist inzwischen leider verstorben. Baron Münchhausen lebt jetzt in einer kleinen Gruppe in Außenhaltung. Update Januar 2020: Baron Münchhausen ist immer noch ein munterer Riese, der sich liebevoll um seinen blinden Kumpel Kolumbus kümmert. Update April 2022: Der Baron ist leider über die Regenbogenbrücke gehoppelt. Er konnte seine Hinterläufe nicht mehr bewegen und baute allgemein immer mehr ab. Jetzt rennt er frei und ohne Schmerzen auf der Regenbogenwiese.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Louisa

Louisa wurde abgegeben, weil… ja warum eigentlich? Sie kam hier mit einer massiven Umfangsvermehrung am unteren Bauchraum an. Natürlich wurde diese so schnell wie möglich entfernt und Louisa auch gleich kastriert. Das war auch höchste Zeit, da die Gebärmutter bereits massiv verändert war. Nach ihrer Genesungsphase darf die 2016 geborene Häsin ihren Lebensabend in unser Innenhaltungsgruppe beschließen.