Kategorien
Gnadenhoftiere News

Angus

Angus, geb. 2011, kam als Abgabetier in einem desolaten Pflege- und Gesundheitszustand zur Kaninchenhilfe Nordfriesland. Er verlor letztes Jahr seine Partnerin. Angus hatte bei Ankunft eine bereits über einem Jahr andauernde unbehandelte eiterne Umfangsvermehrung, ebenso Milben, Schnupfen und verklebtes ungepflegtes Fell. Er wurde einen Tag nach Aufnahme operiert und die Umfangsvermehrung, die sich als vereiterter Lymphknoten entpuppte, entfernt und Angus wurde mit Schmerzmittel sowie Antibiose versorgt. Aufgrund seines Alters und seines Gesundheitszustandes kommt eine Gruppenhaltung nicht mehr in Frage, sondern eine ebenfalls gehandicapte Häsin wird als Partnerin an seiner Seite leben.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Ceyda

Ceyda ist eine 2011 geborene Häsin, dessen Besitzerin mit der Kaninchenhaltung aufhören wollte. Ceyda ist eine ruhige Häsin, die sich problemlos in ihre Gruppe integriert hat. Nach einer notwendigen Kastration kann sie jetzt in Ruhe ihren Lebensabend bei uns beschließen. Update Januar 2020: Ceyda hat ihre Leidenschaft für das Buddeln entdeckt. Außerdem flitzt sie liebend gerne durch den Kaninchengarten. Update April 2022: Nach einer Augenentfernung, die sie eigentlich gut überstanden hatte (Abszess hinter dem Auge) ist sie doch einige Wochen später über die Regenbogenbrücke gehoppelt, da der Abszess leider zurück kam.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Rosha

Rosha ist ein Abgabetier. Die 2014 geborene Häsin verlor ihren Partner und trauerte vor sich hin. Da die Besitzerin die Kaninchenhaltung aufgeben wollte, kam Rosha zur Kaninchenhilfe Nordfriesland. Nach einer Behandlung gegen die mitgebrachten Parasiten durfte Rosha nun in eine unserer Außenhaltungsgruppen ziehen. Hier zeigt sie sich noch etwas zurückhaltend; wir sind aber sicher, dass sie bald Zugang zu den anderen Kaninchen finden wird.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Baron Münchhausen

Baron Münchhausen ist ein 2015 geborener lebhafter Rammler, der mit seiner Freundin Jamila zur Kaninchenhilfe Nordfriesland kam, da seine Besitzerin mit der Kaninchenhaltung aufhören wollte. Jamila ist inzwischen leider verstorben. Baron Münchhausen lebt jetzt in einer kleinen Gruppe in Außenhaltung. Update Januar 2020: Baron Münchhausen ist immer noch ein munterer Riese, der sich liebevoll um seinen blinden Kumpel Kolumbus kümmert. Update April 2022: Der Baron ist leider über die Regenbogenbrücke gehoppelt. Er konnte seine Hinterläufe nicht mehr bewegen und baute allgemein immer mehr ab. Jetzt rennt er frei und ohne Schmerzen auf der Regenbogenwiese.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Louisa

Louisa wurde abgegeben, weil… ja warum eigentlich? Sie kam hier mit einer massiven Umfangsvermehrung am unteren Bauchraum an. Natürlich wurde diese so schnell wie möglich entfernt und Louisa auch gleich kastriert. Das war auch höchste Zeit, da die Gebärmutter bereits massiv verändert war. Nach ihrer Genesungsphase darf die 2016 geborene Häsin ihren Lebensabend in unser Innenhaltungsgruppe beschließen.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Arif

Arif, geb. 2015, wurde abgegeben, da die Besitzerin mit der Kaninchenhaltung aufhören wollte. Anfangs war er sehr zurückhaltend, hat sich aber inzwischen, nach einem Gruppenwechsel, gut entwickelt. Update Mai 2020: Arif liebt Ausflüge in den Garten und ist immer der erste an der Gehegetür.

Update 5.4.2022: Klein-Arif musste aufgrund einer massiven Augenverletzung ein Auge entfernt werden. Die OP hat er eigentlich gut verkraft, wurde auch wach; danach versagte jedoch leider sein Kreislauf.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Kiliana

Kiliana ist eine vermutlich noch junge Häsin, die zusammen mit einer Gefährtin im Januar 2021 auf einem Sportplatz ausgesetzt wurde. Nach Ablauf ihrer Quarantänezeit darf diese muntere schwarze Schönheit in eine unserer Gruppen ziehen.

Update März 2022: Kiliana ist ganz unerwartet verstorben.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Holly Goligthly

Holly Golightly ist eine 9,5 Jahre alte Häsin, die mit ihrem Partner Balu zur Kaninchenhilfe kam, damals noch unter dem Namen Momo. Holly hatte bei Ankunft Zahnspitzen und war extrem verhaltensauffällig. Bei einer umgehenden Kastration wurde an einem Eierstock ein Tumor und auf der anderen Seite ein Abszess festgestellt. Während der Narkose wurden auch die Zähne geschliffen. Leider hatte Holly nach den Operationen keinen Appetit, frass tagelang fast nichts und ihr Allgemeinzustand ließ zu wünschen übrig. Eine Blutuntersuchung förderte keine Ursache zutage. Nach einem Zahnröntgen bei einem Spezialisten wurden nochmals die Zähne behandelt. Gut zwei Wochen nach der Kastration erholte sie sich dann doch zusehends und ist jetzt über den Berg. Ihr schmeckt auch schon wieder das Frühstück (bei Tiffany). Sie lebt jetzt mit ihrem Partner in einer kleinen Gruppe in unserer Seniorengruppe im Kaninchenzimmer und hat auch schon wieder zugenommen.

Update Februar 2022: Leider mussten wir Holly gehen lassen. Sie hatte eine Augenentzündung und das Auge hätte entfernt werden müssen. Aufgrund ihres Alters und ihres gleichzeitig nicht guten Allgemeinzustandes kam eine Operation leider nicht in Betracht.

Kategorien
News Regenbogenbrücke

Muffin

Muffin war eine 11 Jahre alte Zwergwidder-Häsin, die ihren Partner verloren hat. Bereits vor der Aufnahme der ganzen Fundtiere wurde den Besitzern hier eine Aufnahme zugesagt. Muffin kam am 8. Januar 2022, am gleichen Tag wie unsere letzten Fundtiere und wurde mit zwei unserer Neuzugänge sowie mit Tosca vergesellschaftet, die an diesem Tag ihre zwei Partner verloren hatte. Tosca musste aus der Gruppe leider wieder ausziehen, weil sie sich nicht mit der weiteren Häsin arrangieren konnte. Muffin, Pyrrha, Columbo und die fünf Babies, die Pyrrha zwei Tage später gebar, waren allerdings eine gute Gruppe. Am 2. Februar wurde bei Muffin ein Eierstocktumor diagnostiziert. Aufgrund ihres Allgemeinzustandes sollte sie für eine evtl. OP erstmal gepäppelt werden. Leider war der Tumor dermaßen aggressiv, dass eine OP nicht mehr möglich war. Am 8. Februar zeigte Muffin ganz deutlich Schmerzen, hatte noch mehr an Gewicht verloren und verweigerte auch ihren Päppelbrei. Sie wurde in Würde über die Regenbogenbrücke geleitet. In den paar Wochen, in denen sie hier war, hat sie sich sehr liebevoll als Tante Muffin um die Babies von Pyrrha gekümmert.

Kategorien
Gnadenhoftiere News

Freddy

Freddy ist ein zurückhaltender Rammler, dessen Alter leider nicht bekannt ist. Er wurde bei strömenden Regen ausgesetzt und hatte das Glück, aufgegriffen zu werden. Nach seiner Kastration durfte er in unsere große Innenhaltungsgruppe ziehen, wo er langsam Vertrauen zu anderen Kaninchen und zu Menschen fasst.