Startseite

Aktuelles – Februar 2021

Die Kaninchenhilfe Nordfriesland startet in 2021 mit verschiedenen Crowdfunding-Projekten.

Wir konnten bereits zwei Projekte bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein erfolgreich abschließen:

Spendenprojekt Futter

Spendenprojekt Werbemittel

Bei dem Projekt Werbemittel wurden wir unterstützt durch dieWerbeagentur von Kilian Ivers aus Husum, der uns bei den finanziellen Konditionen sehr entgegenkam. Dafür ganz vielen Dank.

Ein weiteres Projekt befindet sich bei der VR Bank Westküste noch in der Spendenphase:

Spendenprojekt Tierarztkosten (Spendenphase)

Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung. Das Spendenziel ist zwar eigentlich erreicht, aber natürlich benötigen wir auch künftig immer finanzielle Mittel für die Tierarztkosten. Dieses Projekt läuft noch bis zum 30.4.2021.

Ende 2021 wird uns voraussichtlich der TÜV von unseren Kaninchenmobil trennen, so dass dann leider eine sehr große Ausgabe auf uns zukommt. Gerne nehmen wir dazu jetzt schon – auch zweckgebundene – Spenden entgegen.

Tierbestand
41 Hauskaninchen, davon 39 Gnadenhoftiere, 2 Dauerpensionsgäste

Personal
Stationsleitung Anke Kraus, Barchodan Aliko = „Jano“
ehrenamtlicher Helfer: Murad

A. Kraus
A. Kraus
B. Aliko
B. Aliko

Patenschaften
Die Paten werden betreut durch unsere ehrenamtliche Helferin Sandra Weber. Leider hat nicht jeder Gnadenhofbewohner einen Paten. Wir freuen uns also über jeden neuen Patenschaftsantrag.

Finanzen
Da die Betriebskosten (Miete und Energiekosten) sowie Futter- und Tierarztkosten in den letzten Monaten um einiges gestiegen sind und durch die fixen Einnahmen nur schwer gedeckt werden können, benötigen wir dringend regelmäßige Spender oder Großsponsoren. Gerne dürfen auch direkt Tierarztrechnungen übernommen werden.

Preisänderungen ab 1.1.2020
Aufnahmegebühr für Privatpersonen: 25,00 Euro plus notwendige Tierarztkosten (Kotprobe, evtl. anstehende Impfung, evtl. Kastration, bei bekannt vorhandenen Krankheiten die Medikamente und Behandlungskosten dieser Krankheit)

Aufnahmegebühr für Kommunen: 25,00 Euro. Die Kommunen übernehmen aufgrund der Richtlinie zur Verwahrung von Fundtieren ebenfalls zusätzlich die notwendigen Tierarztkosten.

Tierpension: 4,00 Euro pro Tag und Tier

Kontaktaufnahme
Am liebsten per Telefon: 0174-8556622

Spendenkonto
IBAN: DE 46 2219 1405 0045 7770 12
BIC: GENODEF1PIN
VR Bank Pinneberg eG

 

  • Judith

    Judith

    Judith ist eine noch junge Häsin, die Anfang März 2021 in Niebüll aufgegriffen wurde. Sie ist extrem zutraulich und kommt …
  • Piroz

    Piroz

    Piroz ist ein ca. 2015 geborener Rammler, der freilaufend aufgegriffen wurde. Seine Finder haben ihn behalten, ihn aber jetzt nach …
  • Narin

    Narin

    Narin ist eine ca. 2019 geborene junge Häsin, die fast blind und fast taub ihr bisheriges Leben alleine in einem …
  • Amir

    Amir

    Amir, geb. 2020 (geschätzt), stammt aus einer schlechten Haltung und wurde über eine Notfall-Gruppe zusammen mit vier anderen Kaninchen aus …
  • Dostojewski

    Dostojewski

    Dostojewski – eigentlich Heinz-Dieter Dostojewski – (geb. ca. Juni 2018) kommt aus einer befreundeten Auffangstation, wo er in einer sehr …