Kategorien
Gnadenhoftiere News

Barchodan

Barchodan wurde im Mai 2019 in einem Waldstück gefunden. Dort musste er schon länger unterwegs gewesen sein; er war am ganzen Körper mit Zecken übersäht. Lange hat sich das junge Tier als Mädchen getarnt (selbst eine Tierärztin hat ihn als Mädchen eingestuft). Leider hat er Anfang 2020 eine unserer Häsinnen geschwängert. Inzwischen wurde er kastriert und hat sich von allen Strapazen gut erholt und ist jetzt munter in einer unserer Außenhaltungsgruppen unterwegs.

Eine Antwort auf „Barchodan“

Liebe Anke,
vor fast 5 1/2 Jahren habe ich von Dir die Smilla in meine Obhut aufgenommen. Am Sonntag vor einer Woche ist sie ganz friedlich eingeschlafen.
Nun ist ihr Witwer, der Eduard (ca. 4 Jahre jung) ganz alleine. Was ich über Deine Namensvetterin lese könnte das endlich seine große, emmm… sehr große Liebe werden, denn was ich an Öhrchen sehe ist die Anke ein Riese.
Eduard ist ein Widder und wiegt ungefähr 3 Kilo. Er ist ein richtiger Kavalier, neugierig, aber ne Bangbüx. Weil Smilla Arthrose im hintern Rückrat hatte, war sie die letzten Monate bettlägerig und der Eduard hatte fast gar keine Bewegung. Alleine machte es ihm einfach keinen Spaß und eine Zibbe mit ordentlich Pfeffer unter der Blume hat würde dem strammen Bäuchlein sehr gut tun.

Ich würde gerne am kommenden Sonntag zu Dir kommen, da ich bis einschließlich Samstagabend arbeiten muss. Es sei denn, ich kann am Samstagabend gegen 21 Uhr erst bei Dir sein.

Telefonisch bin ich ab 20:30 Uhr zu erreichen unter: 01 51 / 289 778 45

Ich freue mich auf Deine Antwort.

Herzlichst –
Birgit König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*